Fleischmaler

Kriminalroman

„die reinste Hochspannung“
„hat mich wirklich absolut gefesselt“
„kann hier nur eine uneingeschränkte Leseempfehlung aussprechen“
„Der Fall ist klasse und schön mysteriös.“
„konnte das Buch kaum weglegen“
„Was für ein Buch!“

Leser-Stimmen Lovelybooks


Inhalt

Ein brutaler Mord mit einem Flammenwerfer mitten in Berlin. Die Polizei ermittelt unter Hochdruck. Doch dass die Täter auch eine junge Frau gefangen halten, ahnt niemand – außer Kiki Timm, die Freundin der Entführten. Kiki muss etwas tun. Sie ist eigensinnig, willensstark, eine begabte Graffiti-Sprayerin, die hohe Mauern erklettern und sich wehren kann. Und Kiki ist taub. Ohne ihre Hörimplantate lebt sie in der Stille.

Als die Polizei Kikis Befürchtungen nicht ernst nimmt, beginnt sie zusammen mit dem Aussteiger Paul auf eigene Faust zu ermitteln. Unterdessen sucht ein amerikanischer Privatdetektiv für einen zwielichtigen Auftraggeber in der deutschen Hauptstadt nach Akt-Gemälden des berüchtigten Nazi-Malers Adolf Ziegler. Viel zu spät erkennen die Akteure, dass sie durch ihre Nachforschungen in ein gefährliches Netz aus Lügen, Hass und Gewalt geraten.


Interview

BuchMarkt, das Ideenmagazin für den Buchhandel, stellt Autor und Selfpublisher Jo Machedanz in einem Interview vor.


Auszüge aus Rezensionen

„‘Fleischmaler‘ weicht vom üblichen Schema F ab und geht eigene Wege, die ich sehr gerne mitgegangen bin. Der Krimi traut sich was und überzeugt mit einer interessanten Erzählweise, tollen Charakteren, Themen, die auch vor Tiefe und Ernsthaftigkeit nicht zurückschrecken, und einer gut spürbaren Atmosphäre, die prima zu einem Krimi in Berlin passt. Ich werde auch in Zukunft Ausschau halten nach Büchern von Jo Machedanz und hätte sicher nichts dagegen, der einen oder anderen Figur aus “Fleischmaler” in der Zukunft wieder zu begegnen.“

Gabriele Cervenka, Laberladen-Blog

„Eine spannende und sehr gut verpackte Kriminalgeschichte bzw. Thriller, welcher mit interessanten Hintergrundinformationen und tollen Charakteren den Leser begeistert. Mich hat dieser Fall gepackt und gefesselt, denn es war durchweg spannend und wurde gut erzählt. Die Ereignisse haben sich nach und nach zusammengefügt, so wie es sein soll.“

Claudia Reinländer, Lovelybooks

„Ein toller Berlin-Thriller, bei dem es um Nazi-Kunst, Flammenwerfer und vielschichtige Charaktere geht. Jo Machedanz’ erster Ausflug ins Genre ist definitiv geglückt.“

Uwe Tächl, TSVCs kleine Welt Blog

„Durch kurze Kapitel mit häufigen Perspektivwechseln hält Jo Machedanz sowohl Spannung als auch Tempo hoch. Kurzum: ein gelungener Debütkrimi mit Anspruch, dem gerne weitere folgen dürfen!“

Jörg Häusler, lesbar Blog

„Es hat Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen, da es mich schon aufgrund seiner Komplexität, seiner ungewöhnlichen Figuren und seines interessanten Themas fesseln konnte.“

Ascari, Leseratz Blog

„‘Fleischmaler‘ von Jo Machedanz ist ein spannender Kriminalroman voller interessanter Charaktere, der bis zum Schluss den Spannungsbogen halten kann. Der Mix aus Krimi und historischen Hintergrundinformationen ist einfach perfekt und macht das Lesen zu einem tollen Erlebnis. Von mir gibt es eine Leseempfehlung!“

Marion Köster, Buchlieblinge Blog

„Wenn ich etwas an Büchern liebe, unabhängig von Genre, aber ganz besonders bei Kriminalromanen, ist es die Komplexität, mit der die Autor_innen Charaktere erschaffen und wie sie diese in einer Geschichte zueinander führen, ohne dass man es im Vorfeld erahnen kann. Jo Machedanz ist das bei „Fleischmaler“ sehr gut gelungen, richtig gut sogar.“

Kerstin Baumgarten, KeJas Blogbuch


Kaufen

Der Kriminalroman „Fleischmaler“ ist als Taschenbuch und als e-Book bei KDP erschienen. Sie können das Taschenbuch über den Buchhandel bestellen oder den Roman

Taschenbuch: 314 Seiten
ISBN-10: 3982099617
ISBN-13: 978-3982099613
Preis: 14,98 EUR

e-Book Dateigröße: 905 KB
Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
ASIN: B07SHMNH59
ISBN E-Book-Ausgabe: 978-3-9820996-0-6
Preis: 2,99 EUR

Lektorat: Susanne Zeyse

Korrektorat: Sophia Zeyse

Umschlaggestaltung: Katharina Netolitzky

Cover-Foto: J. Machedanz; Fußbodenplatten aus Solnhofener Kalkstein, Ausstellungssaal im Haus der Kunst, München

Layout: Johann-Christian Hanke


Jo Machedanz

Jo Machedanz wurde 1968 in Saalfeld (Thüringen) geboren. Aufgewachsen in Ost-Berlin und Havanna; Abitur, Zeitungsvolontariat und DDR-Armee. Ab 1989 Studium der deutschen Literatur und Kunstgeschichte in Berlin und Amsterdam. Im bürgerlichen Leben Kommunikationsberater, Fachjournalist, Fachbuchautor, Blogger für die Themen Hören und Hör-Rehabilitation. Jo Machedanz lebt in Berlin-Köpenick. Er mag das Meer, Amsterdam, Kunst und Gedichte, Krimis von Friedrich Dürrenmatt und Stieg Larsson, Filme von Quentin Tarantino, Musik, Musik, Musik, den Köpenicker Fußballverein, sein Fahrrad…


Folgen, schreiben, rezensieren

Wenn du wissen willst, wann der nächste Jo-Machedanz-Krimi erscheint, dann kannst du meinen Newsletter abonnieren oder mir schreiben: post@jo-machedanz.de. Ich freue mich immer über Post von meinen Leserinnen und Lesern und ich freue mich über Rezensionen auf:

Du findest mich auch auf meiner Amazon-Autorenseite sowie auf Lovelybooks. Außerdem kannst du mir auf Facebook oder auf Instagram und Twitter folgen. Blogger*innen mit Literatur- bzw. Krimi-Blog stelle ich auf Anfrage gerne auch ein Rezensionsexemplar zur Verfügung.

Menü